1111111128220

Fenchel wild Bio

CHF 8.90

Es gibt 3 Verschiedene Fenchel-Varianten:

  1. Der Gemüse- oder Knollenfenchel
  2. Der Gewürz- oder süsser Fenchel
  3. Der wilde Fenchel

Die ausdauernde Fenchelpflanze wird als Gewürz in zwei Formen angebaut:

1. Wilder Fenchel oder auch als Bitterfenchel bezeichnet und

2. Gewürzfenchel = Süsser Fenchel.

 

Fenchel wird in ganz Europa angebaut. Echter Fenchel schmeckt süss, anisartig und enthält Süssholznoten, während dem Bitterfenchel die Süsse fehlt und dafür die aromatischen Komponenten wesentlich intensiver zum Tragen kommen.

 

Fenchel verleiht sowohl süssen wie auch herzhaften Gerichten einen sanften Anis-Charakter. Am prägnantesten ist er als Aroma in italienischer Salami, im Absinth und in den Masala-Gewürzmischungen. Auch in der bengalischen Fünf-Gewürz-Mischung, der sogenannten Panch Phoron ist Fenchel einer der fünf Hauptbestanteile. Hierzulande und ebenso in Indien schätzt man Fenchel als Digestivum. Und sollten Sie sich einmal mit scharfen Gewürzen die Geschmacksnerven überstrapaziert haben, kann das Kauen von Felchelsamen diese wundersam beruhigen.

 

Fenchel passt zu geröstetem Blumenkohl, Zucchini, Tomaten und Auberginen. Auch das Bestreuen eines fetten Fisches oder einer Dorade vor dem Anbraten lohnt sich mit diesem Gewürz. Fenchel gehört in jede Pilzcremesuppe und ebenso ins Getreiderisotto (Kernotto).

 

Haromonische Gewürzkombinationen

Das prägende süsse Anisaroma stammt vom kräftigen Anethol, während das durchdringende Fenchon bittere Schärfe beiträgt. Süsse Gewürzpartner des Süssen Fenchels mit Anethol sind auch Anis, Sternanis, Dillsamen oder Muskat. Der zitrusartige, krautige Limonen-Geschmack des Fenchels finden wir indessen im Kardamom.

Im Bitterfenchel kommen eher die kräftigen, kampferartigen und holzig-würzigen Noten von Pinenen und Fenchon zum Tragen. Aus diesem Grund harmoniert der Bittere Fenchel sehr gut mit Kreuzkümmel, Schwarzem Pfeffer und Cassia-Zimt.

 

FENCHELPOLLEN

Sogar die Pollen des Fenchel werden als Gewürz verwendet. Sie haben ein noch intensiveres Anisaroma als Fenchel. Sie harmonieren mit Fisch und Meeresfrüchten, gegrilltem Gemüse und Brot.

 

Der wilde Fenchel kann ganz, gemörsert oder gemahlen mitgekocht werden.

Verwendung Eintopf/Suppen, Gemüse, Hülsenfrüchte, Fisch, Brot

Geschmack

aromatisch, süsslich, anisartig, aromatischer, harmonischer und feiner als der süsse Fenchel.

Herkunft Deutschland

Stammpflanze Foeniculum vulgare var. amara

Lagerung Kühl, dunkel und trocken lagern.

Nach oben

Es gibt keinen Artikel in Ihrem Warenkorb

Mein Warenkorb

Anz.: 0
Total: CHF 0

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen »
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.