REF-21563

Wechseljahr Tropfen

CHF 27.00

100ml
Zur Wunschliste hinzufügen

Drei bedeutungsvolle Pflanzen zur Regulierung eines unregelmässigen Hormonhaushaltes helfen in Zeiten der Veränderung und sorgen für ein stimmiges Wohlbefinden, Leichtigkeit und ein gutes Lebensgefühl. Insbesondere die Yamswurzel stellt das Gleichgewicht zwischen hormonellen und energetischen Prozessen während des Klimakteriums her.

Die Traubensilberkerze (Aceta racemosa L.)  ist ein mehrjähriges Hahnenfussgewächs und hat seinen Ursprung in Kanada sowie Nordamerika. In Europa wird es in Ziergärten gezogen und hat eine grosse Ähnlichkeit mit dem heimischen Christophskraut (Acetaea spicata L.). Die Traubensilberkerze verströmt einen widerlichen Geruch, der Insekten und Blattwanzen auf Distanz hält. Daher kommt auch das Synonym "Wanzenkraut", eine im deutschen Sprachraum verbreitete Bezeichnung.

Die Traubensilberkerze empfiehlt sich bei den typischen klimakterischen Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweissausbrüchen, Spannungsgefühlen in den Brüsten. Ebenso sind Schlaflosigkeit, Unruhe, Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen typische Indikationen der Traubensilberkerze. Auch die Trockenheit der Vaginalschleimhäute, Harninkontinenz, Kopfschmerzen und Schwindelanfälle gehören zu den bedeutenden Symptomen einer Umstellung des Hormonhaushaltes.

Mönchspfeffer (Agnus castus) hat seinen Namen aus früheren Zeiten, wo der gemahlene Samen als Gewürzpulver in Klöstern verwendet wurde, um den Geschlechtstrieb der zölibatär lebenden Eremiten zu unterdrücken. Daher kommt sicher auch der Trivialnamen: Keuschlamm.

Mönchspfeffer ist ein bekanntes Frauenmittel und wirkt hormonregulierend von der Pubertät bis zu den Wechseljahren. Besonders auch Stimmungsschwankungen, die ihren Ursprung in der Hormonumstellung haben, sprechen gut auf Mönchspfeffer an.

Einen spannenden Aspekt in dieser Mischung stellt die Essenz der Yamswurzel (Dioscorea villosa D4) dar. Sie hat sowohl eine körperliche, wie auch eine energetische Wirkung.

Yams ist die Pflanze des Gleichgewichtes. Der energetische Aspekt der Yamswurzel hilft den Menschen, das anzusprechen, was sie im innersten der Seele bewegt und lässt uns milder und sensibler werden gegenüber den einfachen Dingen des Lebens.  Sie kräftigt unsere Energie der Geduld und hilft uns, mit dem täglichen Stress des Lebens fertig zu werden.

Die spagyrische Yamswurzel Essenz reguliert das Hormonsystem und ist passend zu jedem Alter der Frau. Während der Wechseljahre wird sie bei Hitzewallungen, Vaginaltrockenheit (siehe Yams-Salbe) und Haarausfall empfohlen. Ebenso fördert sie die Aufnahme von Kalzium und Magnesium und beugt somit u.a. der Osteoporose vor. Yams ist ein Fänger von freien Radikalen, stärkt das Hautbild, beugt der frühzeitigen Faltenbildung vor und hilft bei Haarausfall. Ein übermässiges, übelriechendes Schwitzen in der Scham- und Kreuzbeingegend kann ebenfalls mit der Yamsessenz angegangen werden.

Die Schafgarbe ist Die Leberpflanze schlechthin für die Frau. Sie sorgt dafür, dass das Unterscheidungsvermögen verbessert wird. Einsetzbar ist sie bei schmerzhaften, nervlich bedingten Beschwerden des Beckens und bei Symptomen in der Prämenopause.

Welche andere Pflanze könnte die Wesensart des gebärenden weiblichen Schosses, der Gebärmutter besser verkörpern als der Frauenmantel? Er wirkt kühlend, das bedeutet, dass der Frauenmantel körperliche und seelische überschiessende Wärmeprozesse ausgleicht. Die Volksmedizin setzt den Frauenmantel schon seit langer Zeit bei weiblichen Hormonstörungen ein, da die progesteronähnliche Wirkung eine Harmonisierung ist dieses System bringt.

 

 

 

Dieses Medikament gehört zur Liste D und darf nicht per Post versendet werden. Bitte holen Sie dieses Produkt bei uns im Laden.

Inhalt

Traubensilberkerze Ø, Mönchspfeffer D1 Ø, Yamswurzel D4, Schafgarbe Ø, Frauenmantel Ø


enthält 62% Vol. Alkohol
 

Dosierung 3x täglich 20 Tropfen in wenig Wasser einnehmen.

Anwendung mind. 3 Monate kurmässig einnehmen.

Nebenwirkung Sehr selten Magen-Darm-Beschwerden, allergische Reaktionen der Haut, Gewichtszunahme, Spannungsgefühl in den Brüsten und menstruationsähnliche Blutungen.

Interaktion (Wechselwirkung) gleichzeitige Einnahme von Östrogenen kann deren Wirkung verstärken. Dopamin-Rezeptorantagonisten- Einnahme, wechselseitige Wirkungsabschwächung möglich.

Kontraindikation Schwangerschaft, Stillzeit, hormonabhängige Tumore, Überempfindlichkeit gegenüber Hahnenfussgewächse, bei vorbestehender Leberschädigung wird von der Einnahme von Präparaten mit Traubensilberkerze abgeraten.

Information Arzneimittel nach Art. 9 Abs. 2 Lit. c HMG "eigene Formel"

Lagerung Trocken, bei Zimmertemperatur und für Kinder unerreichbar

Nach oben

Es gibt keinen Artikel in Ihrem Warenkorb

Mein Warenkorb

Anz.: 0
Total: CHF 0

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen »
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.