1111111111857

Klimaktoforte Kapseln

CHF 32.50

Zur Wunschliste hinzufügen

Diese Kapsel, bei Wechseljahrs-Beschwerden, ist eine Mischung der wichtigsten Pflanzen, welche Phytohormone enthalten. Unter anderem Traubensilberkerze, Yams, Mönchspfeffer und Soja. Ausserdem sorgt die afrikanische Schwarzbohne für einen ausgeglichenen Gemütszustand. Diese Kapsel ist für Frauen vorgesehen, welche auf synthetische Hormonpräparate verzichten wollen und trotzdem eine Unterstützung zur Linderung der Wechseljahrsbeschwerden benötigen. Häufige Symptome des Klimakteriums sind Hitzewallungen (mit Schwitzen), Unruhe, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Herzklopfen, Blasenschwäche  und Venenprobleme. Jederzeit kann Klimaktoforte mit anderen Hormonregulatoren wie Vitamin E, Schüsslersalzen, spagyrischen Essenzen oder Tees kombiniert werden.

Wirkung der Inhaltsstoffe:

Traubensilberkerze & Soja: Sie bekämpfen vor allem Hitzewallungen und Schweissausbrüche. Diese Pflanzen wirken sich positiv auf die Erhaltung der Knochenmasse  sowie die Elastizität der Haut und Schleimhaut aus.  
Yam Hilft gegen die häufig auftretende Gewichtszunahme, gegen Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und den Knochenabbau.  
Mönchspfeffer Bringt Linderung bei schmerzenden Brüsten und schmerzhaften Monatsblutungen. Mönchspfeffer enthält ein Phytohormon welches dem Glückshormon Dopamin sehr ähnlich ist. Dadurch verbessert sich das Glücksgefühl.
Griffonia Sie ist eine der besten und erfolgreichsten Pflanzen, die man in der Phytotherapie gegen Stimmungsschwankungen, depressive Stimmung, nervöse Erschöpfung, innere Unruhe, Gereiztheit und Schlaflosigkeit einsetzt. Das in der Griffonia-Pflanze enthaltene 5 HTP, das sich im Körper zu Serotonin aufbaut, wirkt sich positiv auf Stimmungsschwankungen aus.

Weitere Tipps und Tricks:

Schüssler-Salze: Grundbehandlung Wechseljahre Nr. 2/7/11. Diese Kombination kann mit SS Nr. 16 bei sehr starken Beschwerden oder mit dem Spurenelement Mangan bei Schlafstörungen ergänzt werden.

 

Weitere Infos zu den Wechseljahren:

Aus Erfahrung ist es empfehlenswert, vor dem Start einer spezifischen Klimakterium-Kur eine Vorbehandlung zur Reinigung, Drainage und Energiegewinnung zu machen. So können die natürlichen Hormonregulationsmittel besser verwertet werden und können ihre Wirkung so rascher und intensiver entfalten. Wir empfehlen eine Kur mit Schüsslersalzen, Kräutertee und Darmmitteln:

Z.B.: Schüsslersalze Nr. 5/10/12 je 3-5 Tabletten während 5-7 Wochen einnehmen. Ab und zu dazu SS Nr. 15 (3x täglich1 Tbl.). Das Corialith-Pulver bindet Giftstoffe in Darm wie ein Schwamm, und ein Entschlackungs-Tee schwemmt gelöste Schlackenstoffe aus und reinigt die Organe.

 

 

 

 

Dieses Medikament gehört zur Liste D und darf nicht per Post versendet werden. Bitte holen Sie dieses Produkt bei uns im Laden.

Inhalt

Acteae rac. radix extract., Agni casti semen extract ., Dioscoreae villosae radix extract., Griffonia extract pulvis, Sojae extractum pulvis, Cellulose und Vegicaps.

Dosierung 3x täglich 2 Kapseln mit den Mahlzeiten einnehmen. Wichtig: diese Dosierung sollte während den ersten 30 Tagen unbedingt eingehalten werden. Viele Frauen können danach die Dosierung gemäss den verbleibenden Symptomen selber reduzieren.

Nebenwirkung Sehr selten Magen-Darm-Beschwerden, allergische Reaktionen der Haut, Gewichtszunahme, Spannungsgefühl in den Brüsten und menstruationsähnliche Blutungen.

Interaktion (Wechselwirkung) Gleichzeitige Einnahme von Estrogenen.

Kontraindikation Schwangerschaft und Stillzeit, bekannte Überempfindlichkeit gegenüber der Inhaltsstoffe.

Information Arzneimittel nach Art. 9 Abs. 2 Lit. c HMG "eigene Formel"

Lagerung Trocken, bei Zimmertemperatur und für Kinder unerreichbar

Nach oben

Es gibt keinen Artikel in Ihrem Warenkorb

Mein Warenkorb

Anz.: 0
Total: CHF 0

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen »
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.