1111111137024

Curcuma gemahlen Bio

CHF 7.40

Grösse: 70g

Curcuma ist ein geschmacklich und farblich attraktives Gewürz, welches häufig wegen seiner starken goldgelben Leuchtkraft in Saucen, Currys, Senf und sogar Käse Verwendung findet.

Das Ingwergewächs wird meist in Indien, aber auch China und Südostasien angebaut. Die Wurzelstöcke (Rhizome) der Kurkumapflanze werden ca. 8 Monate nach der Aussaat ausgegraben, von Blattstielen und Blättern entfernt, gewaschen, gekocht und etwa 2 Wochen lang getrocknet. Im Anschluss werden die Rhizome geschält und aus dem verbleibenden Wurzelstock das wundervolle, gelbe Pulver gemahlen. Curcumin-Gehalt vom Chrüterhüsli Curcuma Pulver liegt zwischen 3,3-5,5%.

 

Curcuma hat ein holziges, erdiges, volles Aroma mit einem Hauch von Ingwer. Curcuma verbindet und harmonisiert die verschiedenen Gewürze einer Mischung und verleiht dem Gericht eine schöne gelbe Farbe. Oft wird Curcuma in der indischen und nordafrikanischen Küche auch als Einzelgewürz eingesetzt und wegen seines intensiv gelbfärbenden Effekts auch als Safran-Ersatz benutzt. So tritt auch die Bezeichnung «indischer Safran» auf. Curcuma harmoniert gut mit Gewürznelke, Zwiebeln, Wasabi, Ingwer und gelbem Senf.

 

VERWENDUNG

Curcuma ist ein Alleskönner und verleiht vielen Speisen das besondere Etwas. Blanchiertem Blumenkohl oder selbstgemachter Pasta verleiht ein Teelöffel Curcumapulver ebenso eine schön gelbe Leuchtkraft, wie einem leichten Fischcurry. Der Ideenvielfalt, rund um Curcuma, sind keine Grenzen gesetzt.

 

AYURVEDA

Im Ayurveda gilt Curcuma als Mittel zur Stärkung von Agni und ranjaka-pitta und für apana-vata. Es dient hier vor allem als Stärkungsmittel für Magen, Darm, Leber und Galle, hilft gegen Blähungen und unterstützt die Regulierung der Darmflora.

Beliebt ist im Ayurveda für wohltuende Zwecke auch das sogenannte "Curcuma-Wasser". Hierfür wird 1 TL Curcumapulver und 1 TL Honig in einem Glas lauwarmem Wasser aufgelöst und dieser wertvolle Trank 2-3x am Tag über mehrere Wochen genossen.

 

Die vielen gesundheitsfördernden, zellschützenden Effekte von Curcuma sind längst mit vielen Studien belegt. Mehr Informationen dazu finden Sie hier

Synonyme:

Kurkuma, Kurkume, gelber Ingwer, Safranwurz, Gelbwurz, Gilbwurz, Curcuma

Passt zu

Kürbis und Blumenkohl: Curcuma mit etwas Olivenöl und Honig vermengen und das Gemüse marinieren.

Lamm und Schwein: Das Fleisch vor dem Braten mit einer Marinade aus Paprika, Curcuma und Öl einreiben.

Chutneys/Pickles: Curcumapulver gehört in viele Chutneys und eingelegte Gemüse-Mischungen.

Hülsenfrüchte (Linsen, Kichererbsen, Bohnen), Kartoffeln, Gemüse, (selbstgemachte) Pasta, Eierspeisen (Omelette, Rührei), Suppen, Brotaufstrich, Senf, Reis, Fischgerichte und Fischcurrys.

Verwendung Eintopf/Suppen, Reis, Huhn, Rind, Lamm, Fisch, Meeresfrüchte

Geschmack

würzig, aromatisch, wenig scharf, leicht nach Ingwer, leicht bitterer Geschmack.

Hergestellt in

Herkunft Madagaskar

Stammpflanze Curcuma longa

Synonyme Kurkuma, Gelbwurz, Kurkume, gelber Ingwer, Safranwurzel, Gilbwurzel, Tumerik, Indischer Safran

Lagerung Kühl, dunkel und trocken lagern.

Nach oben

Es gibt keinen Artikel in Ihrem Warenkorb

Mein Warenkorb

Anz.: 0
Total: CHF 0

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen »
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.